„Das äußere Leben ist nichts als der Schatten der inneren Wirklichkeit.“ Hazrat Inayat Khan

Über mich

1975 geboren und aufgewachsen bin ich im sozialistischen Regime der DDR.

Mein Berufsleben begann mit einer Ausbildung zur Krankenschwester, schon damals zeigte sich sachte meine Berufung. Mein Weg führte 1998 zum Studium nach Leipzig. Erziehungswissenschaften, Psychologie, Soziologie und später Ethnologie waren meine Fächer, doch ich beendete das Studieren nicht mit einem Examen, sondern einfach so.

Ich jobbte hier und da, reiste in der Welt herum, öfters weilte ich in Ägypten, einer alten Heimat.

Mit der Geburt meines Kindes 2004 wurde das Leben ernster, denn eine besondere „Krankheit“ brachte sie als Geschenk mit und schickte mich damit auf den Weg, meinen spirituellen Weg.

Mit Shin Tai lernte ich 2005 kennen, was Energie- und Körperarbeit ist und was so in mir steckt. Eine Zeit des inneren Aufräumens, Aufwachens, Erkennens, Loslassens begann und hielt für einige Jahre an, ein Bewußtwerdungsprozess auf allen Ebenen. Während mehrfacher Assistenz in Shin Tai- Kursen vertiefte ich mein Wissen und sammelte vielfältige Erfahrungen, Kenntnisse und Methoden in der Arbeit mit Gruppen.

Dann 2009 begann ich im stationären Hospiz zu arbeiten und konfrontierte mich mit dem Tod. Die 3 Jahre, die daraus wurden, brachten mir vielfältige wertvolle Erfahrungen und gehörten zu meinem Heilungsweg. Als Dozentin in Palliative Care Kursen vermittelte ich den menschenfreundlichen Ansatz der Palliativpflege.

Seit dem Frühjahr 2012 begehe ich den Medizinpfad in nordeurasischer Tradition. Dazu gehören z.B. Schwitzhütten- und Medizinradzeremonien, Trommelreisen, die Arbeit in Verbindung mit der Natur und vieles mehr. Mein liebstes, schönstes, wertvollstes und wirkungsvollstes Werkzeug ist mir meine Stimme. Als Medizinfrau wird meine Berufung als Heilerin rund, Passion meiner Seele.

Seit 2016 findet die hawaiianische Massage Lomi Lomi Nui durch mich Ausdruck, als ursprüngliche Tempelmassage der Heiler und Eingeweihten reiht sie sich wunderbar in mein schamanisches Repertoire ein. Diese Königin der Massagen ist mir jedes Mal ein besonderes Vergnügen, so weiblich fließend, wundervoll berührend und inniglich herzlich, Worte vermögen kaum zu beschreiben, wie es sich anfühlt, da hilft nur probieren ;)

Anfang 2019 hat mich ein Wind in die Schweiz gerufen und nun bin ich hier mit all meinem Wissen und Wirken. Beglückender Weise bin ich hier im Flow ins Jurtendorf geraten, wo ich das Leben im organischen Rund der Jurte kennen lernen durfte. Die Anbindung an die Natur, was man mit allen Sinnen wahrnimmt, als auch die berührende Erinnerung meiner Seele an diese Art zu leben, haben mich dazu gebracht, dauerhaft in einer Jurte leben zu wollen. Nun ist mir diese Herzenswunsch gewährt und ich habe noch dazu eine Lichttempel-Jurte für alle Arbeit anbei.

Also, für diejenigen, denen es aus verschiedensten Gründen nicht gut geht und die sich ganzheitlich alternativ orientieren möchten, kombiniere ich in individuellen Sessions alles, was mir an Wissen und Werkzeug zur Verfügung steht. Ich unterstütze dich dabei, dich zu regenerieren, zu stabilisieren, wieder in dir rund zu werden, Frieden zu finden, auch eine der Massagen kann wohltuend und hilfreich sein. Je nachdem, ist ein personal retreat das Richtige, gerade in Zeiten wie diesen, das würde Übernachtung/en (incl. Essen) als auch individuelle Behandlungen nach Absprache bedeuten. WILLKOMMEN !

Als Abrundung des Ganzen (und weil es mir so viel Freude bereitet) fertige ich in liebevoller Handarbeit künstlerische Dinge an, die sich im Alltagsgebrauch bewähren, heilsam oder aber einfach schön für das Auge des Betrachters sind und damit die Harmonie stimulieren.

Bei Fragen, näheren Informationen oder Behandlungsbedarf kontaktiere mich gerne jederzeit. 

Herzlichst

Kathrin Sita Tara